Good-Music-Guide.com

This site uses features found in IE5 and Netscape 6 and higher

Johann Sebastian Bach - Coffee Cantata Lyrics



J.S.Bach

Coffee Cantata
Peasant Cantata


Les Violons du Roy

Dorian 90199

Sorry, we are currently unable to process your request in a timely manner. Please try amazon.com


Buy this CD from Amazon.com US

Buy Amazon International

Buy this CD from Amazon CanadaBuy this CD from Amazon UKBuy this CD from Amazon DeutchBuy this CD from Amazon FranceBuy this CD from Amazon Japan

Or buy it here:
Buy it cheaper at CD Universe
More Like This
Sorry, we are currently unable to process your request in a timely manner. Please try amazon.com

Lyrics to Bach's Coffee Cantata

Go to the German | English version.
Back to the review.

Bach's Coffee Cantata BWV 211
Libretto by Christian Friedrich Henrici
Composed for perfomance by Bach's Collegium at Zimmerman's Coffee House, Leipzig, between 1732 & 1734

Recitative Narrator
Be quiet, stop chattering, and pay attention to what's taking place: here comes Herr Schlendrian with his daughter Lieschen; he's growling like a honey bear. Hear for yourselves, what she has done to him!

Aria - Schlendrian
Don't one's children cause one endless trials & tribulations! What I say each day to my daughter Lieschen falls on stony ground.

Recitative - Schlendrian
You wicked child, you disobedient girl, h! when will I get my way; give up coffee!

Lieschen
Father, don't be so severe! f I can't drink my bowl of coffee three times daily, then in my torment I will shrivel up like a piece of roast goat.

Aria - Lieschen
Mm! how sweet the coffee tastes, more delicious than a thousand kisses, mellower than muscatel wine. Coffee, coffee I must have, and if someone wishes to give me a treat, ah, then pour me out some coffee!

Recitative - Schlendrian
If you don't give up drinking coffee then you shan't go to any wedding feast, nor go out walking. oh! when will I get my way; give up coffee!

Lieschen
Oh well! Just leave me my coffee!

Schlendrian
Now I've got the little minx! I won't get you a whalebone skirt in the latest fashion.

Lieschen
I can easily live with that.

Schlendrian
You're not to stand at the window and watch people pass by!

Lieschen
That as well, only I beg of you, leave me my coffee!

Schlendrian
Furthermore, you shan't be getting any silver or gold ribbon for your bonnet from me!

Lieschen
Yes, yes! only leave me to my pleasure!

Schlendrian
You disobedient Lieschen you, so you go along with it all!

Aria - Schlendrian
Hard-hearted girls are not so easily won over. Yet if one finds their weak spot, ah! then one comes away successful.

Recitative - Schlendrian
Now take heed what your father says!

Lieschen
In everything but the coffee.

Schlendrian
Well then, you'll have to resign yourself to never taking a husband.

Lieschen
Oh yes! Father, a husband!

Schlendrian
I swear it won't happen.

Lieschen
Until I can forgo coffee? From now on, coffee, remain forever untouched! Father, listen, I won't drink any

Schlendrian
Then you shall have a husband at last!

Aria - Lieschen
Today even dear father, see to it! Oh, a husband! Really, that suits me splendidly! If it could only happen soon that at last, before I go to bed, instead of coffee I were to get a proper lover!

Recitative - Narrator
Old Schlendrian goes off to see if he can find a husband forthwith for his daughter Lieschen; but Leischen secretly lets it be known: no suitor is to come to my house unless he promises me, and it is also written into the marriage contract, that I will be permitted to make myself coffee whenever I want.

Trio
A cat won't stop from catching mice, and maidens remain faithful to their coffee. The mother holds her coffee dear, the grandmother drank it also, who can thus rebuke the daughters!

For those who want the original German:

1. Recitativo - Tenor
Schweigt stille, plaudert nicht
Und höret, was itzund geschicht:
Da kömmt Herr Schlendrian
Mit seiner Tochter Liesgen her,
Er brummt ja wie ein Zeidelbär;
Hört selber, was sie ihm getan!


2. Aria - Baß
Hat man nicht mit seinen Kindern
Hunderttausend Hudelei!
Was ich immer alle Tage
Meiner Tochter Liesgen sage,
Gehet ohne Frucht vorbei.


3. Recitativo Baß, Sopran
Baß
Du böses Kind, du loses Mädchen,
Ach! wenn erlang ich meinen Zweck:
Tu mir den Coffee weg!


Sopran
Herr Vater, seid doch nicht so scharf!
Wenn ich des Tages nicht dreimal
Mein Schälchen Coffee trinken darf,
So werd ich ja zu meiner Qual
Wie ein verdorrtes Ziegenbrätchen.


4. Aria - Sopran
Ei! wie schmeckt der Coffee süße,
Lieblicher als tausend Küsse,
Milder als Muskatenwein.
Coffee, Coffee muß ich haben,
Und wenn jemand mich will laben,
Ach, so schenkt mir Coffee ein!


5. Recitativo - Baß, Sopran
Wenn du mir nicht den Coffee läßt,
So sollst du auf kein Hochzeitfest,
Auch nicht spazierengehn
.

Sopran
Ach ja!
Nur lasset mir den Coffee da!


Baß
Da hab ich nun den kleinen Affen!
Ich will dir keinen Fischbeinrock nach itzger Weite schaffen.

Sopran
Ich kann mich leicht darzu verstehn.

Baß
Du sollst nicht an das Fenster treten
Und keinen sehn vorübergehn!


Sopran
Auch dieses; doch seid nur gebeten
Und lasset mir den Coffee stehn!


Baß
Du sollst auch nicht von meiner Hand
Ein silbern oder goldnes Band
Auf deine Haube kriegen!


Sopran
Ja, ja! nur laßt mir mein Vergnügen!

Baß
Du loses Liesgen du,
So gibst du mir denn alles zu?


6. Aria - Baß
Mädchen, die von harten Sinnen,
Sind nicht leichte zu gewinnen.
Doch trifft man den rechten Ort,
O! so kömmt man glücklich fort.


7. Recitativo - Baß Sopran
Baß
Nun folge, was dein Vater spricht!

Sopran
In allem, nur den Coffee nicht.

Baß
Wohlan! so mußt du dich bequemen,
Auch niemals einen Mann zu nehmen.


Sopran
Ach ja! Herr Vater, einen Mann!

Baß
Ich schwöre, daß es nicht geschicht.

Sopran
Bis ich den Coffee lassen kann?
Nun! Coffee, bleib nur immer liegen!
Herr Vater, hört, ich trinke keinen nicht.


Baß
So sollst du endlich einen kriegen!

8. Aria - Sopran
Heute noch,
Lieber Vater, tut es doch!
Ach, ein Mann!
Wahrlich, dieser steht mir an!
Wenn es sich doch balde fügte,
Daß ich endlich vor Coffee,
Eh ich noch zu Bette geh,
Einen wackern Liebsten kriegte!


9. Recitativo - Tenor
Nun geht und sucht der alte Schlendrian,
Wie er vor seine Tochter Liesgen
Bald einen Mann verschaffen kann;
Doch, Liesgen streuet heimlich aus:
Kein Freier komm mir in das Haus,
Er hab es mir denn selbst versprochen
Und rück es auch der Ehestiftung ein,
Daß mir erlaubet möge sein,
Den Coffee, wenn ich will, zu kochen.


10. Coro (Terzetto) Sopran, Tenor, Baß
Die Katze läßt das Mausen nicht,
Die Jungfern bleiben Coffeeschwestern.
Die Mutter liebt den Coffeebrauch,
Die Großmama trank solchen auch,
Wer will nun auf die Töchter lästern!


Go to the
German | English version

Back to the review.



Please support Good-Music-Guide.com
by purchasing this CD using this link.
Buy this CD from Amazon.com US

Track Listing


Johann Sebastian Bach
Coffee Cantata BWV 211
Peasant Cantata BWV 212
Durchlauchtster Leopold BWV 173a

les Violons du Roy de Quebec
Bernard Labadie
Dorothea Röschmann, Soprano
Hugues Saint-Gelais, Tenor
Kevin McMillan, Baritone
    Serenata Durchlauchtster Leopold, BWV 173a
  1. Recit: Durchlauchtster Leopold
  2. Aria: Güldner Sonnen frohe Stunden
  3. Aria: Leopolds Vortrefflichkeiten
  4. Aria: Unter seinem Purpursaum
  5. Recit: Durchlauchtigster, den Anhalt Vater nennt
  6. Aria: So schau dies holden Tages Licht
  7. Aria: Dein Name gleich der Sonnen geh
  8. Chorus: Nimm auch, großer Fürst, uns auf

    Schweigt stille, plaudert nicht, BWV 211
    (Coffee Cantata / Cantate du café)

  9. Recit: Schweigt stille, plaudert nicht
  10. Aria: Hat man nicht mit seinen Kindern
  11. Recit: Du böses Kind, du loses Mädchen
  12. Aria: Ei ! wie schmeckt der Coffee süße
  13. Recit: Wenn du mir nicht den Coffee läßt
  14. Aria: Mädchen, die von harten Sinnen
  15. Recit: Nun folge, was dein Vater spricht !
  16. Aria: Heute noch, lieber Vater, tut es doch
  17. Recit: Nun geht und sucht der alte Schlendrian
  18. Chorus: Die Katze läßt das Mausen nicht

    Cantate burlesque Mer hahn en neue Oberkeet, BWV 212
    (Peasant Cantata / Cantate paysanne)

  19. Sinfonia
  20. Aria (duetto): Mer hahn en neue Oberkeet
  21. Recit: Nu, Mieke, gib dein Guschel immer her !
  22. Aria: Ach, es schmeckt doch gar zu gut
  23. Recit: Der Herr ist gut
  24. Aria: Ach, Herr Schößer, geht nicht gar zu schlimm
  25. Recit: Es bleibt dabei
  26. Aria: Unser trefflicher lieber Kammerherr
  27. Recit: Er hilft uns allen, alt und jung
  28. Aria: Das ist galant
  29. Recit: Und unsre gnädge Frau
  30. Aria: Fünfzig Taler bares Geld
  31. Recit: Im Ernst ein Wort !
  32. Aria: Klein-Zschocher müsse
  33. Recit: Das ist zu klug für dich
  34. Aria col Corne de Chasse: Es nehme zehntausend Dukaten
  35. Recit: Das klingt zu liederlich
  36. Aria: Gib, Schöne
  37. Recit: Du hast wohl recht
  38. Aria:Dein Wachstum sei feste
  39. Recit: Und damit sei es auch genung
  40. Aria: Und daß ihrs alle wißt
  41. Recit: Mein Schatz ! erraten !
  42. Chor: Wir gehn nun, wo der Tudelsack

Search Good-Music-Guide